Der Gouverneur vom Kreis Klausenburg, Rumänien, und andere besichtigen die ZUST


vom 10.Januar 2017

Am Morgen vom 10. Januar besuchte eine Delegation von sieben Leuten, unter denen der Gouverneur von Klausenburg, Rumänien, Mircea Flaviu Bobora und der Zentralkommissar Kiszely Fabius Tiberiu sind, die ZUST. Rektor Ye Gaoxiang und Prorektor Zheng You trafen sich mit den Gästen und sie führten Gespräche. An der Besprechung nahmen Referenten aus den betreffenden Fachbereichen wie dem Internationalen Büro und dem Zentrum der ausländischen Studenten teil.

Rektor Ye Gaoxiang begrüßte auf das herzlichste die Ankunft des Gouverneurs und stellte der Delegation die grundlegende Lage unserer Universität und die Erziehung ausländischer Studenten und Studentinen vor. Er wies darauf hin, dass Rumänien eines der wichtigsten Herkunftsländer für ausländische Studenten an unserer Universität sei und es mehr als 100 rumänische Studenten und Studentinen an der Universität gabe. Rumänische Studenten sind in allen Seiten sehr ausgezeichnet und können sich schnell in die internationale Studentenfamilie integrieren. Außerdem haben sie gute Leistungen im Unterricht und in verschiedenen Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Universität geboten, was sich positiv auf die Erziehung von  ausländischen Studenten und Studentinen ausgewirkt hat.

Gouverneur Bobora bedankte sich bei uns für die vom Cluj Konfuzius-Insititut in Klausenburg errichteten Konfuzius-Klassen und die von der ZUST angebotenen hervorragenden Dienstleidtungen und Ausbildungen für rumänische Studenten und Studentinen. Er teilte mit, dass er weiterhin den Bildungs- und Kulturaustausch zwischen Rumänien und China fördern, mehr rumänische Studenten ermutigen, an unserer Universität zu studieren, und die Zusammenarbeit zwischen Universitäten im Kreis Klausenburg und unserer Universität vorantreiben würde.

Im Jahr 2014 richtete das Konfuzius-Institut an der Babeș-Bolyai-Universität Cluj  in Zusammenarbeit mit den einheimischen Schulen in Klausenburg unter der Genehmigung des Hanbans (Konfuzius-Instituts-Hauptquartier) ein Unterrichtszentrum ein und entsandte jahrelang einen chinesischen Lehrer, der sich mit dem Lehren, kulturellen Austausch und Betrieb des Zentrums beschäftigte. Im Jahr 2015 hat das Unterrichtszentrum die Bewertung und Überprüfung von Hanban bestanden und wurde bis zu Konfuzius-Klassen erhoben.