Die Quote der aufgenommenen Studierenden im Austauschprogramm für ausgezeichnete Bachelorstudierende 2016 erreichte 100 Prozent

Kürzlich erhielt ZUST eine gute Nachricht vom China Scholarship Council (CSC), dass alle 43 von ZUST empfohlene Studierende im Austauschprogramm für ausgezeichnete Bachelorstudierende 2016 aufgenommen wurden und das Stipendium vom CSC bekommten. Die Quote der aufgenommenen Studierenden von ZUST erreichte 100 Prozent, was einen neuen Rekord aufstellte. Unter allen Universitäten liegt ZUST an der Spitze. In diesem Jahr werden insgesamt 203 Studenten von Zhejianger Hochschulen vom CSC mit Stipendien unterstützt. 21,18 Prozent von ihnen kommen aus ZUST.

Um die Auswahls- und Empfehlungsarbeit von Studierenden für dieses Austauschprogramm besser durchzuführen, hielt das Internationale Büro Anfang März eine Konferenz darüber ab, an der die zuständigen Leiter sowie Mitarbeiter von allen Instituten teilnahmen. In dieser Konferenz wurde über die Probleme von der Auswahls- und Empfehlungsarbeit detailliert diskutiert. Während der Auswahls- und Empfehlungsarbeit koordinierte das Internationale Büro aktiv mit dem CSC, überprüfte sorgfältig die Bewerbungsunterlagen von jedem Studenten und bot Instistuten bzw. Studenten Hilfe an, den Kontakt mit Partnershochschulen aufzunehmen. Nach den von Professoren der Partnershochschulen aus Deutschland, der Schweiz, Japan, Italien und anderen Ländern gegebenen Prüfungen und Interviews machte ZUST in diesem Jahr dank der Bemühung von allen einen großen Fortschritt und bekam eine ausgezeichnete Leistung, dass die Quote der aufgenommenen Studierenden 100 Prozent ist.

Das Austauschprogramm für ausgezeichnete Bachelorstudierende richtet sich hauptsächlich auf die Universitäten, die dem „985 Projekt“, „211 Projekt“ und den „Schwerpunkt-Universitäten“ angehören. Beim Austauschprogramm werden die Studierenden, die das erste Studierjahr schon abgeschlossen haben, ausgewählt und dabei unterstützt, an den hervorragenden Fächern berühmter ausländischer Hochschulen studieren.

Die 43 Studenten beteiligen sich jeweils an den Ausstauschprogrammen mit Fachhochschule Erfurt (Bauingenieurwesen, 1 Student), Fachhochschule Hannover (8 Studenten), Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (Informatik/Mathematik, 4 Studenten), Hochschule Emden/Leer (Wirtschaftswissenschaften, 3 Studenten), SRH Hochschule Heidelberg (Wirtschaftswissenschaften, 4 Studenten), Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (Wirtschaftswissenschaften, 4 Studenten), Fachhochschule Südwestfalen (Wirtschaftswissenschaften, 4 Studenten), Hochschule Trier (Wirtschaftswissenschaften, 2 Studenten), Fachhochschule St.Gallen (Wirtschaftswissenschaften, 2 Studenten), Universität Hildesheim (Deutsch, 1 Student), Georg-August-Universität Göttingen (Deutsch, 2 Studenten), Universität Saga (Physik-Mathematik/Informatik, 6 Studenten), Nuova Accademia di Belle Arti Milano (Art Design, 2 Studenten).

 

das Internationale Büro

       17. 06. 2016